Kann Hentai einen negativen Einfluss auf Sie haben?

In meiner heutigen Psychologieklasse hatten wir eine Lektion darüber, wie sich der Inhalt von 18+ auf unser Gehirn auswirkt. Wir diskutierten natürlich über irl-Inhalte, aber dann wurde mir klar, dass ecchi/hentai Anime oder Manga nichts anderes ist. Dieses ist gerade eine wissenschaftliche Theorie und ist nicht beendet worden, aber Inhalt 18+ kann Ihr Gehirn weniger aktiv und kleiner außerdem bilden. Studien zeigen auch, dass solche Inhalte „verminderte Funktion in einem Teil des Gehirns, der die Motivation verarbeitet“.

Darüber hinaus kann es Ihren IQ (d.h. schlechte Noten) senken und Ihre Konzentration und Konzentration beeinträchtigen. Der Wunsch nach solchen Inhalten ist nie befriedigt, sondern macht Lust, die Tiefen des Inhalts zu erforschen, ist das, was die Forschung sagt, was mehr Hirnschäden bedeutet.

„Kann Hentai einen negativen Einfluss auf Sie haben?“ weiterlesen

Wie vermeidet man Sucht Rückfall

Wenn Sie oder jemand, den Sie lieben, an einem Drogen-Reha-Programm teilgenommen und es erfolgreich abgeschlossen hat, ist es eine riesige Leistung. Während in der Behandlung Werkzeuge zur Verfügung gestellt wurden, die helfen, sauber und nüchtern zu bleiben, wurden Rückfallpräventionspläne entwickelt und Nachsorgepläne erstellt. Obwohl der erfolgreiche Abschluss eine große Leistung ist, ist der erfolgreiche Abschluss der Behandlung erst der Anfang.

Bei der Arbeit im stationären Bereich begrüße ich die Leistungen der Patienten. Es ist schön zu sehen, wie Fortschritte gemacht, Erkenntnisse gewonnen und das Bewusstsein für Sucht und Suchtverhalten geschärft werden. Ich erinnere sie aber auch daran, dass es eine Herausforderung sein wird, drogenfrei zu bleiben, denn wahre Genesung ist eine lebenslange Reise. Einige Menschen werden clean bleiben, andere werden rückfällig, und wieder andere werden zu dem, was gemeinhin als „chronische Rückfälle“ bezeichnet wird. Es gibt keinen Zauberstab, der Drogenabhängigen dabei hilft, Rückfälle zu vermeiden; clean und nüchtern zu bleiben, erfordert viel harte Arbeit und Engagement. Es gibt jedoch Möglichkeiten, das Rückfallpotenzial zu verringern, in der Hoffnung, einen Rückfall vollständig zu vermeiden.

„Wie vermeidet man Sucht Rückfall“ weiterlesen

Was passiert, wenn ein Kind Pornos schaut?

In welchem Alter sollten Kinder Pornos schauen dürfen? Mein erster Gedanke ist, dass dies wahrscheinlich an den meisten Orten illegal ist sirporno. Einige Staaten machen es ausdrücklich illegal, dass ein Erwachsener (einschließlich eines Elternteils) ein Kind sexuell explizitem Material aussetzt, das nicht als Sexualerziehung gedacht ist. Zu wissen, dass sie es haben und es nicht wegzunehmen, scheint eine Grauzone zu sein, aber wenn CPS (Kinderschutz) herausfindet, dass es hässlich werden könnte.

Darüber hinaus ist Pornografie ein wirklich schlechter Weg, um Sexualerziehung anzubieten. Und es wird auf diese Weise verwendet werden, unabhängig von Ihren Absichten. Kinder zu lehren, dass Porno ist, wie Sex ist oder sein sollte, ist ein guter Weg, um ihre Sexualität zu vermasseln.

„Was passiert, wenn ein Kind Pornos schaut?“ weiterlesen

Was ist Alkoholabhängigkeit?

Alkoholabhängigkeit, auch bekannt als Alkoholismus, ist eine Krankheit, die Menschen aller Gesellschaftsschichten betrifft. Experten haben versucht, Faktoren wie Genetik, Geschlecht, Rasse oder Sozioökonomie zu bestimmen, die jemanden für Alkoholabhängigkeit prädisponieren können. Aber es hat keine einzige Ursache. Psychologische, genetische und verhaltensbedingte Faktoren können dazu beitragen, die Krankheit zu haben.

Es ist wichtig zu wissen, dass Alkoholismus eine echte Krankheit ist. Es kann zu Veränderungen im Gehirn und in der Neurochemie führen, so dass eine Person mit einer Alkoholabhängigkeit möglicherweise nicht in der Lage ist, ihre Handlungen zu kontrollieren.

„Was ist Alkoholabhängigkeit?“ weiterlesen

Ist Nymphomanie ein echtes Problem?

Nymphomanie ist eine psychische Störung, die durch zwanghaftes Sexualverhalten gekennzeichnet ist. Zwänge sind unerwünschte Handlungen oder Rituale, die eine Person wiederholt ausführt, ohne Freude an ihnen zu haben oder sie kontrollieren zu können. Im Falle von Nymphomanie handeln die Menschen ihre Zwänge aus, indem sie sich auf riskante Verhaltensweisen wie Promiskuität einlassen, als xhamster. Ob Nymphomanie als echte psychische Erkrankung gilt, wird in der medizinischen Fachwelt oft diskutiert, aber es gibt Hinweise darauf, dass zwanghaftes Sexualverhalten eine echte und ernsthafte Krankheit ist.

Nymphomanie kann jedem Erwachsenen passieren, obwohl man glaubt, dass sie bei Frauen und homosexuellen Männern häufiger auftritt. Technisch gesehen, bezieht sich der Begriff „nymphomanisch“ auf eine Frau, obwohl sich diese Definition auf jeden ausgedehnt hat, der sich mit riskantem zwanghaftem Sexualverhalten beschäftigt. Neben zwanghaftem Sexualverhalten kann Nymphomanie auch Probleme beim Denken, unerwünschte, sich wiederholende Gedanken (Obsession), Schuldgefühle, Schamgefühle oder Unzulänglichkeiten beinhalten.

„Ist Nymphomanie ein echtes Problem?“ weiterlesen

Wie vermeidet man die Abhängigkeit von Videospielen?

Die meisten von uns verstehen, wie Krankheiten wie Alkoholismus und Drogenabhängigkeit Schmerzen und Leiden verursachen können. Das Verlangen nach einer Zigarette oder einem steifen Getränk ist eine Sache, aber die Sucht zwingt ein Individuum dazu, sich in ungewöhnlichen und oft destruktiven Weisen zu verhalten, um die nächste Lösung zu finden. Aber Sie können auch abhängig werden von Verhaltensweisen, wie z.B. Glücksspiel. Und Mediziner beginnen zu begreifen, dass in der heutigen Zeit Verhaltenssucht scheinbar harmlose Dinge wie Videospiele – ziemlich gefährlich – verändern kann. Tatsächlich gibt es Grund zu der Annahme, dass die Weltgesundheitsorganisation die Spielstörung – eine Sucht nach Videospielen – bald als einen echten psychischen Gesundheitszustand einstufen könnte.

Es sei darauf hingewiesen, dass diese Informationen aus einem Beta-Entwurf stammen, der von der Internationalen Klassifikation der Krankheiten der WHO veröffentlicht wurde. Der ICD ist ein Standard-Referenzinstrument für Krankheiten, aber der Entwurf stellt ausdrücklich fest, dass seine neuen Listen noch nicht von der WHO genehmigt sind. Und viele psychiatrische Fachkräfte sind mit dem vorgeschlagenen Zusatz nicht einverstanden. Wir werden mit Sicherheit wissen, ob die Gamingstörung irgendwann im neuen Jahr den Grad erreicht.

„Wie vermeidet man die Abhängigkeit von Videospielen?“ weiterlesen